Susanne Olbrich

 

als Spreewaldkind aufgewachsen

1986 Diplom an der HS für Schauspielkunst "Ernst Busch"/ Abt. Puppenspielkunst

1986 Theater Waidspeicher Erfurt

1998 Theater des Lachens Frankfurt/Oder

seit 2000 TheaterFusion

 

 [Vita]

1

 

 

 

 

TheaterFusion – Ein-  Frau – Ensembletheater für (fast) jedes Alter ... 

 

TheaterFusion - Fusion von Kunst und Künstlern                             

 

TheaterFusionhumorvoll Herz und Blick auf die Welt weiten....       

 

TheaterFusion – Freiräume für Zuschauer.                                      

 

TheaterFusion – seit 2002 im deutschsprachigen Raum...                  

 

TheaterFusion – Arbeit im Team.                                                   

 

 

 Das Ein-  Frau – Ensembletheater - wurde von der Puppenspielerin Susanne Olbrich  [Vita] in Berlin gegründet. 

Sie spielt als Solistin oder im Ensemble, Puppen- und Schauspiel für Kinder ab 2 Jahre und Erwachsene. 

 

Fusion von Kunst und Künstlern

Kunstfusion

Die Fusion verschiedener künstlerischer Ausdrucksformen spielt im Puppentheater eine große Rolle. Die bildende Kunst (Bühnenbild, Puppe, Kostüm, Maske), die Bewegung (Puppenführung), Literatur,  Musik, Stimme,  Klänge verschmelzen und bringen durch Ihr Zusammenspiel etwas einzigartig Neues hervor.

 

Herzstücke der Puppenspielkunst sind die Animation oder auch das Be- „seelen“ und die Puppe.

 

Fusion des Könnens 

Susanne Olbrich sucht, neben der Arbeit in bewährten Teams, für die jeweilige Erzählweise ihrer Inszenierungen neue Teamkonstellationen von Künstlerpersönlichkeiten.

 

Zusammen machen sie sich auf den Weg, den Draht zwischen Geschichte und Publikum zu finden. So bekommt jedes Theaterstück seine ganz eigene Ausstrahlung. 

 

humorvoll Herz und Blick auf die Welt

Impuls für ein neues Stück liefert oft eine literarische Vorlage. Unser Anliegen, Herz und Blick auf die Welt zu weiten,  ist mit rationaler Sprache manchmal nicht zu fassen. Aber über eine improvisative Arbeitsweise im jeweiligen Team, unter Federführung der Regie, entsteht ein Theaterstück, dass  Alltag und Poesie auf humorvolle Weise miteinander verbindet. 

 

Und wenn das Publikum nach der Vorstellung mit einem zuversichtlichen Gefühl nach Hause geht, dann haben wir erreicht, was wir wollten.

 

Freiräume für Zuschauer

Wir lassen in unseren Stücken gern „Lücken“. Dabei entstehen Freiräume für den Zuschauer, um über sich selbst hinauszusehen und – zulauschen. So wird er gleichsam zum Partner des Bühnengeschehens. 

 

Ein spannungsreiches Spiel, das wir uns auf der Bühne und Euch im Zuschauerraum immer wieder gönnen möchten... 

 

seit 2002 im deutschsprachigen Raum

Seit der Gründung im Jahr 2002 ist die Vorstellungszahl auf 160 im Jahr gewachsen. Neben den Aufführungen in verschiedenen Spielstätten in Berlin werden wir auf Festivals oder Tourneen durch viele Regionen der Bundesrepublik, nach Österreich und in die Schweiz eingeladen.. 

 

Arbeit im Team

Häufige Teamkollegen:

Stephanie Rinke, Figurentheater PARADOX, Stuttgart ( Spiel und Regie): ODIN, Die Muschellauscherin, Vom Fuchs der gern ein Freund sein wollte)

Tobias Dutschke (Komposition) bei Glittra der Engel, ODIN)

Peter Lutz (Ausstattung und Spiel):  FUCHS, Peter und der Wolf, Glittra der Engel, Die Muschellauscherin, Die Moldau, Das Katzenhaus

Max Bauer – Geräuschemacher (ODIN, Die Muschellauscherin)

Silke Geyer -Theater Wilde Hummel (Regie): alle Folgen von „Mein Jahreszeitenquartett“